Eine musikalische „Einlage“ zur goldenen Konfirmation

Wir begleiten immer wieder gerne besondere Anlässe und Feierlichkeiten mit unseren Liedern – natürlich nicht nur bei unseren aktiven oder passiven Mitgliedern. Aber selbstverständlich versuchen wir in diesem Fall alles, um einen Auftritt zu ermöglichen. Auch in den Ferien. An einem sonnigen, frühlingshaften Sonntag. Manchmal auch nur mit der halben Mannschaft. Das war aber nicht weiter schlimm, passte unsere kleine Truppe, doch prima vor den Altar der hübschen, kleinen Elbscher Kirche.

Zuerst machten wir einen kleinen Ausflug in die Welt der Gospel mit „Waiting for the Lord“ – ein unbekanntes Stück, das aber schon wunderbar auf das erwartete Abendmahl anspielt. Etwas später erklang das fulminante „Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte“ – zu Recht ein Anbetungslied zu Ehren Gottes. Der eigens komponierte deutsche Text der 2. und 3. Strophe passt auch wunderbar zu einem so feierlichen Anlass.

Zum Schluss „rockten“ wir die Kirche

Ganz andere Töne beschlossen den festlichen Gottesdienst, denn von  „I will follow Him“ in der Version des Films Sister Act blieb niemand ungerührt – alle klatschen, schunkelten oder wippten im Takt. Unsere packende Version mit dem „Chor-eigenen“ Solo hat uns beim Singen mindestens so viel Freude bereitet wie den Zuhörern. Da passte das „Oh happy day“ (eine Wunschzugabe unseres goldenen Konfirmanden) doch perfekt als finaler, sehr spontaner Abschluss. Und spontan waren wir auch ohne Begleitung unterwegs 😉

Wir sind sehr froh, dass wir an diesen besonderen Gottesdienst mit dabei sei durften und hoffen, dass wir allen auch in der halben Besetzung eine „ganze“ Freude bereitet haben. Denn auch für uns was es ein „Happy Day“.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest Du an der Diskussion teilnehmen?
Jetzt mitwirken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.